8 Bewerbungsformen für jeden Anlass

Abhängig davon, wie und wo Sie auf eine Stellenanzeige aufmerksam geworden sind, auf welche Position Sie sich bewerben und in welcher Branche sich der gewünschte Arbeitgeber befindet, sind bestimmte Bewerbungsformen geeigneter als andere. Um einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen, sollten Sie eine angemessene Form wählen. Doch welche Formen gibt es und welche ist die richtige?

Wir haben für Sie 8 verschiedene Formen der Bewerbung ausgewählt, mit denen Sie in der richtigen Situation garantiert punkten können.

Klassische Bewerbung

Zur klassischen Bewerbung muss nicht viel gesagt werden – jeder sollte sie kennen. Inhaltlich enthält sie das Anschreiben, gegebenenfalls ein Deckblatt, den Lebenslauf und die Anhänge, also Zeugnisse, Zertifikate und eventuell Arbeitsproben. Traditionell werden die Bewerbungsunterlagen in Papierform auf dem postalischen Weg eingereicht, im digitalen Zeitalter aber eher per E-Mail verschickt oder direkt auf die Unternehmenshomepage hochgeladen.

Kurzbewerbung

Wie der Name es sagt, ist die Kurzbewerbung deutlich kompakter im Umfang als die klassische Bewerbung. Sie enthält lediglich ein kurzes Anschreiben und den tabellarischen Lebenslauf. Die Kurzbewerbung eignet sich für Stellen, deren exaktes Stellenprofil noch nicht bekannt ist. Daher wird im Anschreiben weniger Bezug darauf genommen, als vielmehr das eigene Bewerberprofil herausgearbeitet. Auch auf Jobmessen kann eine Kurzbewerbung sinnvoll sein, da die Recruiter Unmengen von Bewerbungen erhalten.

Initiativbewerbung

Bei der Initiativbewerbung steht ein erhebliches Interesse des Bewerbers an einem spezifischen Arbeitgeber im Vordergrund. Wer aus eigenem Antrieb sich bei einem Arbeitgeber bewirbt, muss sich umfassend über die Branche und das Unternehmen informiert haben, da auf keine Stellenausschreibung zurückgegriffen werden kann. Ansonsten sind die Inhalte ähnlich einer klassischen Bewerbung.

Interne Bewerbung

Die interne Bewerbung unterscheidet sich nicht im Aufbau und den Bestandteilen von der klassischen Bewerbung. Der massgebliche Unterschied ist, dass der Bewerber sich beim eigenen Arbeitgeber auf eine andere Stelle bewirbt. Dies ist insofern ein Vorteil, als dass der Bewerber das Unternehmen bereits gut kennt. Dennoch gilt es einige Besonderheiten zu beachten. Ein häufiger Fehler ist, dass die ausserbetriebliche Konkurrenz unterschätzt und der eigene Heimvorteil überschätzt wird. Auch sollten Sie im Falle einer internen Bewerbung nicht automatisch davon ausgehen, dass dem Personalverantwortlichen alle Ihre Kompetenzen bekannt sind.

Guerilla-Bewerbung

Wer aus der Masse herausstechen will, fertigt eine Guerilla-Bewerbung an. Dieses Format zeichnet sich dadurch aus, dass es nicht auf eine bestimmte Form festgelegt ist. Die Herausforderung für den Bewerber besteht allerdings darin, sich eine neue, ungewöhnliche Form der Selbstpräsentation zu überlegen. Dies kann beispielsweise ein Bewerbungsvideo oder eine eigens für die Bewerbung erstelle Webseite sein. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Je nach Branche kann Sie eine solche Bewerbung definitiv in die Pole-Position bringen, wohingegen sie in gewissen Unternehmen ein no-go sind.

Telefoninterview

Das Telefoninterview kann eine Mischung aus Bewerbung und Vorstellungsgespräch sein. Sollten Sie sich dazu entschliessen, sich telefonisch bei einem Unternehmen zu bewerben, bevor die schriftlichen Bewerbungsunterlagen eingereicht wurden, sollten Sie sich gut vorbereiten. Das Telefonat dient dann einer ersten Kontaktaufnahme, die detaillierten Bewerbungsunterlagen müssen dann folgen.

Anonyme Bewerbung

Sich anonym zu bewerben heisst, dass Name, Alter, Geschlecht, Familienstand und Nationalität weggelassen werden, ebenso das Bewerbungsfoto oder sonstige Punkte, welche Hinweise auf Ihre Identität geben. Hintergrund dessen ist die Überlegung, dass die reinen Fakten für sich sprechen sollen, also die eigene fachliche Qualifikation. Die Bewerbung erfolgt über ein standardisiertes Verfahren, meist in Form von Formularen. Erst nachdem eine Einladung zum Vorstellungsgespräch ausgesprochen wurde, erhält der Personalverantwortliche umfassende Informationen zur bewerbenden Person. Diese Bewerbungsform ist in der Schweiz noch sehr wenig verbreitet. Vielmehr will man sich bei der Bewerbung gerade durch die Bekanntgabe von Persönlichkeitsmerkmalen greifbarer machen. Dennoch kann dieser Ansatz unter Umständen einmal ausprobiert werden – man sticht damit sicherlich aus der Masse an Bewerbungen heraus!

Passive Bewerbung

Die Jobsuche mal ebenso nebenher erledigen ohne aktiv Bewerbungen zu versenden – das klingt wohl eher wie ein Traum. Vor allem Jobbörsen, wo Sie Ihren Lebenslauf hochladen können und dann von Recruitern gezielt angesprochen werden, ermöglichen dies. Ebenfalls können Sie über soziale Netzwerke wie XING oder LinkedIn Recruiter auf sich aufmerksam machen. Diese Art der Bewerbung ist jedoch nur dann empfehlenswert, wenn sie zusätzlich zu weiteren Bewerbungsformen angewandt oder Sie gar nicht aktiv auf Stellensuche sind, da Sie hiermit nicht gezielt vorgehen. Auch ist die regelmässige Pflege und Vollständigkeit dieser Profile eine Grundvoraussetzung für den Erfolg.

Sie sind gerade auf der Suche nach einem neuen Job und möchten eine neue Bewerbungsform ausprobieren? Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen damit mitteilen.

05.03.2018


Q&A Arbeitsrecht - Mehrfachbeschäftigung

Mehr zu Q&A Arbeitsrecht - Mehrfachbeschäftigung...

Rezertifizierung

Mehr zu Rezertifizierung...

5 Jobs für digitale Nomaden

Mehr zu 5 Jobs für digitale Nomaden...

Frohe Festtage

Mehr zu Frohe Festtage...

Für einmal waren wir die Profis und Spezialisten in der Rolle als Gastgeber

Mehr zu Für einmal waren wir die Profis und Spezialisten in der Rolle als Gastgeber ...

Mit diesen 6 Tipps gelingt der erste Arbeitstag

Mehr zu Mit diesen 6 Tipps gelingt der erste Arbeitstag...

Best Jobs Baggenstos und Personal Muth ziehen um!

Mehr zu Best Jobs Baggenstos und Personal Muth ziehen um!...

Laissez-faire: Leben und leben lassen – der goldene Weg in der Führung?

Mehr zu Laissez-faire: Leben und leben lassen – der goldene Weg in der Führung?...

Interview mit einem Projektmanager der etwas anderen Art

Mehr zu Interview mit einem Projektmanager der etwas anderen Art...

Arbeitsrecht Arbeitszeugnis

Mehr zu Arbeitsrecht Arbeitszeugnis...

5 Tipps für den Einstieg als Quereinsteiger

Mehr zu 5 Tipps für den Einstieg als Quereinsteiger...

Was bringt Networking - Wie baut man das passende soziale Netzwerk auf?

Mehr zu Was bringt Networking - Wie baut man das passende soziale Netzwerk auf?...

Telefonieren im Berufsalltag – 6 Dos and Don’ts

Mehr zu Telefonieren im Berufsalltag – 6 Dos and Don’ts...

Umgangsformen im Büro – 10 Tipps für ein besseres Arbeitsklima

Mehr zu Umgangsformen im Büro – 10 Tipps für ein besseres Arbeitsklima...

Wie Recruiter ein Bewerbungsdossier beurteilen – in 30 Sekunden

Mehr zu Wie Recruiter ein Bewerbungsdossier beurteilen – in 30 Sekunden...

Das Hobby zum Beruf machen – geht das?

Mehr zu Das Hobby zum Beruf machen – geht das?...

Wie uns Routinen helfen, uns auf die wichtigen Dinge im Leben zu konzentrieren

Mehr zu Wie uns Routinen helfen, uns auf die wichtigen Dinge im Leben zu konzentrieren...

Motivation am Arbeitsplatz – ein Muss für den Erfolg

Mehr zu Motivation am Arbeitsplatz – ein Muss für den Erfolg...

Kaufmännische Angestellte – Und wie weiter?

Mehr zu Kaufmännische Angestellte – Und wie weiter?...

Schweissfrei durch den Sommer: Wie Sie im Büro einen kühlen Kopf bewahren

Mehr zu Schweissfrei durch den Sommer: Wie Sie im Büro einen kühlen Kopf bewahren...

In 5 Schritten zum Personal Brand

Mehr zu In 5 Schritten zum Personal Brand...

Der Informatiker-Beruf zum Anfassen: Informatiktage am 16.-17. Juni 2017 in Zürich

Mehr zu Der Informatiker-Beruf zum Anfassen: Informatiktage am 16.-17. Juni 2017 in Zürich...

Bewerbungen früher und heute

Mehr zu Bewerbungen früher und heute...

4 gute Gründe für eine Weiterbildung

Mehr zu 4 gute Gründe für eine Weiterbildung...

Festgefahrene Konflikte am Arbeitsplatz lösen

Mehr zu Festgefahrene Konflikte am Arbeitsplatz lösen...

Muss meine Firma mir meine Weiterbildung finanzieren?

Mehr zu Muss meine Firma mir meine Weiterbildung finanzieren?...

Kleine Kicks für zwischendurch

Mehr zu Kleine Kicks für zwischendurch...

4 Tipps für mehr Überzeugungskraft in der Arbeitswelt

Mehr zu 4 Tipps für mehr Überzeugungskraft in der Arbeitswelt...

Digital Workplace: Wie Sie die Flexibilisierung des Arbeitsplatzes richtig umsetzen

Mehr zu Digital Workplace: Wie Sie die Flexibilisierung des Arbeitsplatzes richtig umsetzen...

Mit dem Hund am Arbeitsplatz

Mehr zu Mit dem Hund am Arbeitsplatz...

Wie eine starke Persönlichkeit die Karriere beeinflusst

Mehr zu Wie eine starke Persönlichkeit die Karriere beeinflusst...

Menschen mit Behinderung: in der Arbeitswelt – Tipps für die erfolgreiche Bewerbung

Mehr zu Menschen mit Behinderung: in der Arbeitswelt – Tipps für die erfolgreiche Bewerbung...

Mitarbeiter-förderung: So unterstützen Sie Ihr Team richtig

Mehr zu Mitarbeiter-förderung: So unterstützen Sie Ihr Team richtig...

Work-Life-Balance: Arbeitest du noch oder lebst du schon?

Mehr zu Work-Life-Balance: Arbeitest du noch oder lebst du schon?...

Mehrfach-beschäftigung: Was Sie beachten sollten!

Mehr zu Mehrfach-beschäftigung: Was Sie beachten sollten!...

Wie entscheide ich mich für eine Weiterbildung?

Mehr zu Wie entscheide ich mich für eine Weiterbildung?...

Bewerbungsgespräch – Wie Sie sich ins Aus befördern!

Mehr zu Bewerbungsgespräch – Wie Sie sich ins Aus befördern!...

Der Weg des geringsten Widerstands führt nicht zum Erfolg! So trainieren Sie Ihr Durchhaltevermögen!

Mehr zu Der Weg des geringsten Widerstands führt nicht zum Erfolg! So trainieren Sie Ihr Durchhaltevermögen!...

Sind Sie urlaubsreif? So erholen Sie sich am besten!

Mehr zu Sind Sie urlaubsreif? So erholen Sie sich am besten!...

So steigern Sie Ihr Selbstvertrauen im Job

Mehr zu So steigern Sie Ihr Selbstvertrauen im Job...

Kreative Bewerbungen – Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Mehr zu Kreative Bewerbungen – Wer nicht wagt, der nicht gewinnt...

Der erste Hände(ein)druck

Mehr zu Der erste Hände(ein)druck...

Die Jobs der Zukunft

Mehr zu Die Jobs der Zukunft...

Kündigung – Wie verhalte ich mich richtig?

Mehr zu Kündigung – Wie verhalte ich mich richtig?...

Wie Minderwertig- keitsgefühle die Karriere beeinflussen

Mehr zu Wie Minderwertig- keitsgefühle die Karriere beeinflussen...

4 Tipps, um den letzten Arbeitstag mit Stil über die Bühne zu bringen

Mehr zu 4 Tipps, um den letzten Arbeitstag mit Stil über die Bühne zu bringen...

Personal Muth und Best Jobs Baggenstos AG gehen gemeinsam vorwärts

Mehr zu Personal Muth und Best Jobs Baggenstos AG gehen gemeinsam vorwärts...

Das Geheimnis des Optimisten: Wie lerne ich, positiv zu denken?

Mehr zu Das Geheimnis des Optimisten: Wie lerne ich, positiv zu denken?...

Weshalb ist es wichtig, Fragen zu stellen?

Mehr zu Weshalb ist es wichtig, Fragen zu stellen?...

Mobbing am Arbeitsplatz – Spässchen oder Mobbing?

Mehr zu Mobbing am Arbeitsplatz – Spässchen oder Mobbing?...